Theorie & Praxis

Bild von Fahrschülern während des theoretischen Unterrichtes Theorie Unterricht

Theoretischer Grundstoff

 

Wir bieten Ihnen besondere Möglichkeiten innerhalb der Theorieausbildung, so
z.B. kostenlose Mitgliedschaft beim ADAC und vieles mehr....

  

In unseren Unterrichtsräumen stehen Ihnen Tablets mit einem der
aktuellsten Lernprogramme zur Verfügung, dies können Sie gern während der
Öffnungszeiten kostenlos nutzen.

Des weiteren unterrichten wir mit modernen
Medien "scan&teach", um den Unterricht interessant und leistungsstark
aufzubereiten.

Wir bieten für zu Hause das geeignete Lernmedium für Sie an, und
haben auch bei Problemen eine Lösung auf der Hand!

Optimal zur Vorbereitung auf die Theoretische Prüfung - ab 2009 ist sie
beim TÜV am PC abzulegen!

 

 

Unsere Fahrlehrer unterrichten Sie in dem theoretischen Grundstoff, den jeder Fahrschüler lernen muss. Darüber hinaus erhalten Sie viele wertvolle Tipps und Informationen.

 

Der theoretischer Grundstoff setzt sich zusammen aus:

  1. Persönliche Voraussetzungen
  2. Risikofaktor Mensch
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen
  4. Straßenverkehrssystem und Bahnübergänge
  5. Grundregel, Vorfahrt und Verkehrsregelungen
  6. Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
  7. Teilnehmer am Straßenverkehr - Besonderheiten und Verhalten
  8. Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
  9. Verkehrsbeobachtung und Verkehrsverhalten bei Fahrmanöver
  10. Ruhender Verkehr
  11. Verhalten in besonderen Situationen
  12. Nach der Fahrerlaubnis

Zusatzunterricht für Klasse B:

      1. Technik

      2. Fahren mit Solofahrzeug und Zug

 

Zusatzunterricht für die Klasse A:

     1. Fahrer, Beifahrer, Fahrzeug

     2. Besonderes Verhalten beim Motorradfahren

     3. Besondere Schwierigkeiten und Gefahren

     4. Fahrtechnik und Fahrphysik



Bild über den Lerncomputer Theo Wir haben für jeden Fahrschüler das passende Lehrmaterial! Versprochen ;-)

Praktischer Unterricht

Bild einer Fahrschülerin, nach dem die praktische Prüfung bestanden ist Bestandene Prüfung !

Die praktische Fahrausbildung erfolgt nach dem Stufenplan der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.

Wir fertigen für jeden Fahrschüler einen individuellen Ausbildungsplan an, der jederzeit überprüft werden kann und auf dem wir gemeinsam den Lernstatus dokumentieren.

Unnötige Fahrstunden- durch dieses transparente System ausgeschlossen!

Auf der Ausbildungsdiagrammkarte bekommen Sie Auskunft über die einzelnen Ausbildungsschritte. Sie können so jederzeit Ihre persönlichen Leistungen erkennen und gezielt Probleme mit Ihrem Fahrlehrer beseitigen. Für diese Ausbildungsfahrten ist vom Gesetzgeber keine Anzahl vorgeschrieben.


Für die Klassen B und A sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
  • 3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

 

Für die Klasse BE sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 3 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 1 Stunde à 45 Minuten auf Autobahn
  • 1 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

 

Für die Klasse AM sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.