Führerschein trotz Behinderung behalten / Versehrtenausbildung

 

Rechtliche Grundlagen und wichtige Information haben wir für Sie schon mal
hier zusammengestellt.


Selbstverständlich helfen wir Ihnen bei der Koordination der Behörden und Institutionen.

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie u.U. Finanzierungshilfen bei verschiedenen Kostenträgern anfordern können.

 

 


Die Fahrerlaubnis wurde vor einer Behinderung erworben


Von dieser Fahrerlaubnis dürfen Sie erst wieder
Gebrauch machen, wenn sie Ihren Einschränkungen angepasst wurde.

Dies geht aus der gesetzlichen Formulierung, " Sie sind in die Pflicht genommen, in
diesem Fall in "geeigneter Weise Vorsorge zu treffen"", hervor.

 

Sie sind also in der Pflicht mit einer körperlichen Behinderung Ihre Fahreignung nachzuweisen!

Dieser Nachweis ist nach einer Anzeige, Verkehrskontrolle oder einem Unfall bei Nachforschungen zu Ihrem Gesundheitszustand zwingend notwendig. Hier ist es auch nicht von Bedeutung, wer den Unfall verursacht hat, in den Sie verwickelt sind! Ohne Nachweis drohen versicherungsrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen!

 

Zusätzlich zum
fachärztlichen Gutachten ist ein „technisches Gutachten“ eines
Kraftfahrzeugsachverständigen erforderlich, welches wir gemeinsam mit Ihnen
ablegen werden (FeV § 11 Abs. 4). Danach kann der Führerschein umgeschrieben werden.
 
Das technische Gutachten wird, nach dem
Sie die fahrpraktische Ausbildung auf einem angepassten Kraftfahrzeug beendet
haben, von einem ausgebildeten Kraftfahrzeugsachverständigen, (mit Fahrprobe) erstellt.
Diesen Weg bestreiten wir mit Ihnen. Das technische Gutachten ist keine erneute Führerscheinprüfung! Es geht nur um die Überprüfung der Bedienbarkeit des Fahrzeuges.
 
Die zuständigen Straßenverkehrsbehörde benötigt:

-         Personalausweis

-         2 Passbilder neueren Datums und biometrisch

-         Fachärztliches Gutachten

-         Technisches Gutachten des TÜV

-         alter Führerschein

 

Wir helfen Ihnen auch bei den Umbaumaßnahmen für Ihr privates Auto!

 

 

 

Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung, in welcher Form eine

 

Verkehrsteilnahme in Ihrem individuellen Fall statt finden kann,

 

auch bevor Sie weitere Schritte in die Wege leiten!