Aktuelles

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei!

Weichnachten 2016

Wir waren wieder für den IBF Waffeln backen im Rathaus Center Ludwigshafen.

Außerdem haben wir bei der Aktion, Geschenke für Kinder mitgemacht.

Wir backen für den guten Zweck!
Weihnachtsaktion 2016- Kalender zu Gunsten der DMSG
Eröffnung in Worms

Wir unterstützen den FFC Ludwigshafen

Mädels spielen Fussball :-)

 

Hallo Frau Gerschler,

 

bei Ihnen möchte ich mich nochmals ganz ganz herzlich für Ihre Spende bedanken. Unserem bisherigen Austausch konnte ich entnehmen, dass Ihnen unsere Sache besonders am Herzen liegt.

 

Anbei sende ich Ihnen deshalb einen kurzen Reisebericht über unsere Abschlussfahrt mit den F-, E- und D-Juniorinnen nach Basel.

 

Da ich per Mail nur eine begrenzte Datenmenge verschicken kann, ist unten ein Link aufgeführt, über den Sie einige Bilder unserer Baselfahrt anschauen können.

 

https://drive.google.com/folderview?id=0B_UiST8GH_6wfktfNjh5ZkRzMDJkNnVkay1wVVVId1ZZTGZWVktnb045aEdtbmxLSlc0VVE&usp=sharing

 

Und hier auch nochmal die beiden Links für unsere Vereinsseite und den Beitrag über unsere Abschlussfahrt auf Facebook:

 

https://www.facebook.com/ffcludwigshafen/posts/967752823249011

https://www.facebook.com/ffcludwigshafen

 

Im Namen unserer Mädels herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Viele Grüße aus dem sommerlichen Oggersheim

 

Rainer Mayer

 

Betreuer D-Juniorinnen
1.FFC Ludwigshafen e.V
.

Telefon: 0173/8025486
Email:
r.mayer@ffc-ludwigshafen.de
Internet: www.ffc-ludwigshafen.de

Postanschrift:1. FFC Ludwigshafen e.V., Wormser Straße 2a, 67071 Ludwigshafenld >>

Dankesschreiben Förderverein Kinderzentrum e.V. Ludwigshafen

Wir unterstützen das Kinderzentrum Ludwigshafen!

 

http://www.kinderzentrum-ludwigshafen.de/

 

Seit über 30 Jahren sind wir als Kompetenzzentrum in der Vorderpfalz in kommunaler Trägerschaft tätig.

Wir fördern und behandeln Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen und drohenden oder manifesten Behinderungen medizinisch, therapeutisch und pädagogisch. Außerdem beraten wir Eltern und Bezugspersonen.

Die Bikergruppe

Motorradtour 2014

 

Den ersten Termin mussten wir wegen des schlechten Wetters verschieben.

Danke an alle, die am Ersatztermin dabei waren!

Thorsten und Daniela beim Waffelbacken

Wie jedes Jahr helfen wir dem IBF

(Interessengemeindschaft Behinderter und ihrer Freunde)

 

http://www.ibf-lu.de/content/verein/

 

IBF e. V.
Nibelungenallee 1b
67059 Ludwigshafen

Vertreten durch:

Arno Taglieber

Kontakt:

Telefon:

0621-514121

Telefax:

0621-510602

E-Mail:

mail@ibf-lu.de

 

Termine 2014

Prunksitzung "Munnemer Göckel"

07.02.2014

Im Haus der Jugend, Ludwigshafen

Backfischfest

24.05.2014

IBF-Treffpunkt Große Blies

Pfingstwanderung

08.06.2014

Fällt leider aus!

Stadtfest/Waffelbacken

10. - 12.07.2014

Rathaus-Center Ludwigshafen

Vereinsfreizeit

23.08. - 06.09.2014

in Bad Laer

Schlachtfest

27.09.2014

IBF-Treffpunkt Große Blies

Silvester

31.12.2014

IBF-Treffpunkt Große Blies

Termine 2015

Sport im Rolli

11.03.2015

Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen

Neujahrsempfang ludwigshafen 2014 Beirat für Migration und Integration

 

Der Beirat für Migration und Integration hat eine Geschäftsführung innerhalb der Stadtverwaltung, der Abteilung Integration zugeordnet. Die Geschäftsstelle befasst sich insbesondere mit der schriftlichen und organisatorischen Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Beirats

Motorradtour 28. Sep. 2013:

 

Teilnehmer der Bikertour 2013 nach schöner und erfolgreicher Ausfahrt. 

 

Bis zum nächsten Jahr!

Auch hier sind wir mit von der Partie!

15. August 2013 Vortrag bei der Kolpingsfamilie Lu.- Oggersheim e.V.

 

Der Führerschein im Wandel der Reformen-

Ein Vortrag für erfahrene Kraftfahrer von Daniela Gerschler

 

Weitere Info´s unter

 

http://kolping-oggersheim.de

 

 

Daniela Gerschler beim Vortrag bei der Koplpingsfamilie Daniela Gerschler

Sicherheitstraining Hockenheimring 28.03.13

 

Unser gesamtes Team hat ein Sicherheitstraining Intensiv absolviert

mit allen Fahrzeugen aus unserem Fuhrpark.

Somit sind wir als Fahrlehrer selbst in der Lage, auch in

kritischen Situationen geübt richtig zu handeln und

können auch unseren Fahrschülern das richtige Verhalten vermitteln.

Wir folgen dem Motto, nicht nur von den Sachen sprechen, sondern

selbst erleben!

Unser Biker Thorsten

Erlebnis Motorrad 17.03.13 Mannheim /Maimarkthalle

Vom 15. bis 17. März 2013 findet zum dritten Mal die ERLEBNIS MOTORRAD in Mannheim statt. Das Maimarktgelände hat sich als dauerhafter Austragungsort der erfolgreichen Zweiradmesse im Südwesten Deutschlands etabliert.

Über 150 Aussteller werden auf 15.000 Quadratmetern ihr umfangreiches Angebot von Motorrädern, Zubehör, Umbau- und Tuningteilen vorstellen.

Hayat Erten & Daniela Gerschler

Neujahresempfang am 07.02.2013

- auch in diesem Jahr von der Fahrschule Schlachter unterstützt

 

Beirat für Migration und Integration

Der Beirat für Migration und Integration ist eine gewählte und berufene Vertretung für die Migrantinnen und Migranten in Ludwigshafen, die regelmäßig tagt.

Das Gremium setzt sich aus 22 gewählten und elf berufenen Mitgliedern zusammen.
Den Vorsitz führt Hayat Erten, stellvertretender Vorsitzender ist Damiano D' Amelio.

 

Aufgaben

Der Beirat nimmt an den Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse teil. Auf Antrag des Beirates hat die Oberbürgermeisterin Angelegenheiten der Migration und Integration, soweit es sich dabei um Selbstverwaltungsangelegenheiten handelt, dem Stadtrat zur Beratung und Entscheidung vorzulegen.

Die Vorsitzende des Beirates oder ihr Stellvertreter ist berechtigt, bei der Beratung aller Angelegenheiten, die Migration und Integration betreffen, an Sitzungen des Stadtrates mit beratender Stimme teilzunehmen.

 

http://www.ludwigshafen.de/buergernah/integration/beirat-fuer-migration-und-integration/

Psychologin Antje Wels, Polizeidirektor Roland Kaiser, Fahrlehrerin Daniela Gerschler

Einander kennen lernen, Berührungsängste und Vorurteile
abbauen und einen vertrauensvollen Umgang miteinander erlernen: Mit dieser
Zielsetzung startete der zweite Thementag "Menschen mit Behinderungen und
Polizei" für Studierende des Bachelor-Studiengangs Polizeidienst am Fachbereich
Polizei der FHöV.



Erneut lag der Schwerpunkt im unmittelbaren und
persönlichen Austausch in den unterschiedlichsten Erfahrungsbereichen. Dabei
konnten die Studierenden hautnah erleben, was es bedeutet, eine Behinderung zu
haben. "Zu einer gelungenen Integration gehört auch eine gute Kommunikation
zwischen Menschen mit Behinderungen und der Polizei", betonte Psychologin Antje
Wels vom Fachgebiet Sozialwissenschaften. Gemeinsam mit PD Roland Kaiser,
Fachgebietsleiter Verkehrsrecht, hatte sie ein vielseitiges Programm mit
zahlreichen Gastreferenten und hochinteressanten Vorträgen zusammengestellt.

 

Die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen am Straßenverkehr war
Schwerpunkt der Ausführungen von Volker Kalus von der Fahrerlaubnisbehörde
Ludwigshafen. Daniela Gerschler knüpfte daran an und berichtete von Ihren
Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen auf der Straße, insbesondere am
Steuer eines Pkw. Als Inhaberin einer Fahrschule in Ludwigshafen-Oggersheim
bringt sie auch behinderten Menschen das Autofahren bei. Zum Thementag hatte sie
einen speziell umgerüsteten Pkw mitgebracht, der bei den Studierenden großes
Interesse fand. Schließlich sollte man als Polizeibeamter wissen, wie ein
solches Fahrzeug aufgebaut ist und was bei einer Fahrzeugkontrolle beachtet
werden muss, resümierte ein Student des 5. Bachelor-Studiengangs zutreffend.
Beide Vorträge bereicherten nicht nur den Thementag "Polizei und Menschen mit
Behinderungen", sondern passten auch gut in die Verkehrssicherheitswoche des
Landes.

 

"Aufmerksam machen und Sensibilität erhöhen", das gelang auch Ottmar
Miles-Paul, dem Landesbeauftragen für die Belange behinderter Menschen, in
seiner kurzen, aber eindringlichen Begrüßung.

Für den praktischen Teil des Thementages wurden in Hörsälen
fünf unterschiedliche "Erfahrungsbereiche" eingerichtet. Hier konnten sich
Studierende der Polizei und Menschen mit Behinderungen über ihre Erfahrungen und
Erlebnisse austauschen.

Ehrenamtliches Event: Einmal im Jahr findet unsere "Blindenfahrstunde" statt!